Q-VEL

Das ist die Kombination der klassischen Physiotherapie mit

Methoden, die auch das Denken und die Psyche ansprechen.

 

Der Begriff Q-VEL ist ein Kunstwort. Ich habe ihn gewählt, weil die von mir praktizierte Verbindung zwischen körperorientierten und psychologischen und mentalen Methoden etwas Besonderes ist, das nicht mit den heute gängigen Etiketten wie Quantenheilung verwechselt werden soll. Q-VEL greift aber die Grundidee der Quantenfeldbehandlung auf, wonach Krankheiten und Beschwerden ganzheitlich besser verstanden und behandelt werden können, als wenn wir Körper, Geist und Psyche getrennt betrachten.  Es ist wichtig, dass Menschen lernen, ihre Selbstheilungskräfte zu entwickeln, und erkennen, wie sie sich selbst positiv oder negativ beeinflussen.

 

 

Doch sollten wir daraus keine Allheilmethode machen und keine alles erklärenden Systeme konstruieren! Die Vorstellung, dass es Wechselwirkungen gibt, die wir uns wie Kraftwirkungen in Feldern denken, und die z.B. die Effekte leichter Berührungen in der Therapie veranschaulichen können, ist hilfreich. Auf der praktischen Ebene können wir sie nutzen, damit Menschen lernen, sich sensibler gegenüber sich selbst zu verhalten.

 

Ich kombiniere in meiner Praxis "alternative" Methoden wie die 2-Punkt-Behandlung oder die neuen russische Heilmethoden mit Verfahren aus der systemischen Aufstellung, der Kinesiologie und der klassischen Physiotherapie - individuell abgestimmt auf die Persönlichkeit und das Beschwerdebild.